©Félix Winandy

nochnichtmehrdazwischen ist eine Lesereihe im Berliner Stadtteil Wedding. Unter einem jährlich wechselnden Oberthema stellt die Reihe mit Blick auf die Strukturen des Literaturbetriebs aufregende Texte, Bücher, Autor*innen und Künstler*innen vor. Veranstaltet wird nochnichtmehrdazwischen vom Kollektiv IrrAbUm, das sich im Sommer 2017 gegründet hat.
2018: "Umwege"            2019: "Literarische Verortungen"
2020: "Verschwinden"    2021: "Tabu"
2022 widmen mir uns dem Thema "Solidarität".

Redaktion: (v.l.n.r.) Theresa Meschede, Insa Hansen-Goos, Sara Trapp und Hannah Rapp
2018 wurde die Reihe gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa. 2019 wurde die Lesereihe gefördert durch den Bezirkskulturfonds Mitte. 2020 wurde die Reihe gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.2021 wurde die Reihe gefördert durch Fonds Soziokultur.

Mitglied der Unabhängigen Lesereihen e.V.            Teil von ULF - Unabhängige Lesereihen Festival 2019